Biotonne auf Abruf – Hinweise zur Buchung über den QR-Code vom Entsorgungskalender

Biotonne auf Abruf – Hinweise zur Buchung über den QR-Code vom Entsorgungskalender
Biotonne auf Abruf Hinweise zur Buchung über den individuellen QR-Code von Ihrem Entsorgungskalender Auf Ihrem Entsorgungskalender befindet sich ein individueller QR-Code. Damit können Sie die jeweils nächsten zwei Termine zur Leerung Ihrer Biotonne buchen. So einfach geht es: QR-Code scannen. Angezeigten Link der Website öffnen. Termin auswählen, Häkchen setzen. Seite schließen. Fertig! ACHTUNG: Bitte senden Sie uns keinen Link der Website

Abfalltipp im Monat Januar

Abfalltipp im Monat Januar
Neue Regelung für elektrische und elektronische Klein- und Großgeräte ab Januar 2022 Kleingeräte, werden nicht mehr im Rahmen der haushaltsnahen Abholung von Großgeräten mitgenommen. Den bisher gewohnten Service, dass Kunden neben Ihrem zur Abholung angemeldeten Großgerät auch Kleingeräte (z. B. den Staubsauger oder die Mikrowelle) zur Mitnahme bereitstellen dürfen, können wir aus Gründen des Arbeits- und Gefahrenschutzes nicht mehr anbieten. Diese Kleing...

Eingeschränkter Publikumsverkehr bei der KWU-Verwaltung

Eingeschränkter Publikumsverkehr bei der KWU-Verwaltung
Bitte beachten Sie, dass der Publikumsverkehr bei der Verwaltung des KWU-Entsorgung in Fürstenwalde/Spree (Frankfurter Straße 81) aufgrund der aktuellen Situation (Coronavirus) eingeschränkt ist. In dringenden Fällen können Sie einzeln und mit Mundschutz nach vorheriger Anmeldung persönlich vorsprechen. Es gilt die 3G-Regel: Zutritt nur für geimpfte, genesene oder negativ getestete Personen (Schnelltest maximal 24 Stunden, PCR-Test maximal 48 Stunden). Ei...

Gebiet für Biosammlung wird weiter ausgedehnt

Gebiet für Biosammlung wird weiter ausgedehnt
2022 wird das Modellversuchsgebiet auf folgende Orte weiter ausgedehnt: Bad Saarow OT Petersdorf (auf Abruf) Beeskow OT Bornow, Kohlsdorf, Krügersdorf, Oegeln Schneeberg (auf Abruf) Brieskow-Finkenheerd mit allen Straßen Eisenhüttenstadt (Zentrum) Eisenhüttenstadt OT Diehlo – Alleeweg, Am Birkenwald, Birkenring, Dorfstraße, Feldweg, Fünfeichener Weg (auf Abruf) Friedland mit OT (ohne Klein Briesen) (auf Abruf) Groß Lindow (auf Abruf) Gruno...

Kurz vorgestellt: Die Poltertonne!

Kurz vorgestellt: Die Poltertonne!
Bei einem zünftigen Polterabend entstehen Berge von zerbrochenem Porzellan. Gut so, denn Scherben sollen ja bekanntlich der zukünftigen Ehe viel Glück bringen. Doch wohin mit dem Polterabfall? Wir stellen Ihnen dafür eine ansprechend gestaltete 240-Liter-Poltertonne zur Verfügung. Füllen Sie einfach dieses Formular aus: Antrag auf Einmalentsorgung Wichtig! Den Antrag mindestens 14 Tage vor der geplanten Einmalentsorgung stellen. Na dann, lasse...

Irreführende Werbung – nicht alles ist recycelbar oder kompostierbar

Irreführende Werbung – nicht alles ist recycelbar oder kompostierbar
Werbung in Verbindung mit Umweltschutz klingt gut und als Verbraucher fühlt man sich gleich viel besser, wenn man derartig angepriesene Produkte kauft: „Besteht aus recyceltem Papier.“ „Zu 100 Prozent recycelbar.“ „Kompostierbar und biologisch abbaubar.“ Aber Achtung! Einige dieser Angaben sind irreführend. Papierkühltasche aus recyceltem Papier  - gehört nicht in die Papiertonne! Beispielsweise sind sogenannte Papierkühltaschen, die von Lebensmittela

Corona und die Folgen – häufige Fragen in Bezug zur Abfallentsorgung

Corona und die Folgen – häufige Fragen in Bezug zur Abfallentsorgung
Was soll mit den Abfällen geschehen, die bei Corona-Schnelltests bzw. Selbsttests in privaten Haushalten anfallen? Bei den Corona-Schnelltests oder Selbsttests können folgende Abfälle entstehen: ausgedrückte Abstrich-Teststäbchen Extraktionspufferröhrchen Kunststoffpipetten Testkassetten persönliche Schutzausrüstung (Masken, Handschuhe) Diese Abfälle sind in stabilen, möglichst reißfesten Müllsäcken zu sammeln, die fest verschlossen (zum Beispiel ve

Gartenabfälle und Laub nicht verbrennen!

Gartenabfälle und Laub nicht verbrennen!
Es mehren sich die Beschwerden über das unzulässige Verbrennen von Gartenabfällen im Freien. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Laub und andere Gartenabfälle nicht verbrannt werden dürfen. Im Freien setzen solche Feuer Schadstoffe, insbesondere Feinstaub, frei. Starke Rauchentwicklung aufgrund des meist feuchten Materials belästigt und beeinträchtigt darüber hinaus Anwohner und Nachbarn.Gartenabfälle - sofern sie nicht auf dem eigenen Grundstück ordn